Jetzt neu im Shop bei Boost-Sports: Lush Longboards

Date: 3 Jul 2010 - Author: Felix - Category: Longboarding Lush - Comments: 0
, , ,




Die Longboards von Lush stammen Ausnahmsweise mal nicht aus den USA, sondern kommen aus UK. Lush Longboards wurde im Jahr 2000 von Chris und Hank gegründet, die in ihrem Keller die ersten Decks bauten. Wenig später kam Shaper Timbo dazu, und Lush zog in die kleinste und billigste Einheit im Industriegebiet von Sheffiled um. Die ersten konkaven Boards wurden entwickelt, und Huffe stieß zur Lush Longboard Truppe, um den Vertrieb zu übernehmen.


Einige Umzüge und Zuwächse später ist Lush Longboards im Gegensatz zu vielen anderen Skateboarding Firmen immernoch zu 100% Skater owned and operated. Deswegen legt Lush besonderen Wert auf Kundenservice, denn jeder Skater ärgert sich wenn das neue Deck nicht zum Wochenende angekommen ist oder das Setup nicht stimmt. Die gesamte Hardware wird sorgfältig getestet, und alle möglichen Setups und Kombinationen ausprobiert. So wird das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis bei jedem Longboard realisiert – auch bei den günstigen Modellen!


Die Jungs und Mädls von Lush Longboards sind nach eigenem Bekunden nicht die „stay indoors and watch TV kinda people“. Stattdessen gehen sie lieber surfen, kiten, klettern, mountainbiken oder natürlich longboarden. Da verwundert es nicht, dass auch die Lush Rider dem selben Flow folgen. Sie sind eigentlich ständig draußen auf den Hügeln oder in den Bowls unterwegs, longboarden und den aktuellsten Lush Trick zu testen.


Außerdem scheut Lush keine Kosten und Mühen, um Rider, Events, Clubs, Foren, Magazine und Webseiten zu unterstützen und Leute zusammenzubringen die das Skaten lieben. Zum Beispiel engagiert sich Lush mit der Boardfree Initiative für Kinder und Jugendliche: Prorider geben kostenlosen Skateboard-Unterricht an Schulen!


Die Boards wurden über Jahre auf Downhillstrecken in Parks, Bowls, auf der Straße und in den Bergen entwickelt und getuned. Dabei sind drei Linien für verschiedene Einsatzzwecke herausgekommen:


Die Globe Serie umfasst Boards zwischen 33″ und 41″ – perfekt für Street, Bowls, Sliding und Skateparks


Die Bretter der Carve Serie bilden den Mittelpunkt der Lush Produktpalette und sind perfekt um zur Arbeit zu fahren, zu cruisen oder den Hügel vor der Haustür runterzucarven. Hier ist für jeden etwas dabei.


Die Race Serie ist für komprimisslose Speedfans, die wissen was sie wollen (und was sie tun!). Drei Decks für den ultimativen Ride mit high-end custom layups, “thrashed” deck shapes und vielen Details.


Auf der Lush Website werden nicht nur die Produkte vorgestellt, sondern die Jungs geben auch eine ganze Reihe nützlicher Tipps:

Lush learning curve:

Moves und Tricks aus den Bereichen Longboard, Freestyle und Sliding

Learning Curve

Lush Workshop:

Board zusammenbauen, Lager reinigen, Board und Rollen auswählen,…

Help is here!

Lush Longboards bieten Dir das ultimative Wellenreitergefühl für die Straße. Smoothe Carvings, langgezogene Turns oder aggressive Slides – mit den Lush Longboards ist so ziemlich alles möglich. Egal ob du einfach longboarden willst, für die wellenarmen Tage ein Trainingsgerät suchst um deinen Surf zu verbessern oder noch an deinem Noseride oder Cross Step feilen willst – es gibt für alles ein Lush Longboard.


Im Shop bei Boost-Sports findest du die Lush Modelle Bahari, Convert, Kilima und das besonders für Longboard-Anfänger geeignete Kuni.




Leave a Reply


Blog Tags

Archiv

Partner

Kern-Energie Nüsse

Links & Friends

Facebook