Skateboard-Legende Tony Hawk skatet in Berlin

Date: 29 Jun 2010 - Author: Markus - Category: Events Skateboarding - Comments: 0
, , ,

Tony Hawk and Friends in Berlin


Tony Hawk kommt mit seiner Skateshow “Tony Hawk & Friends European Skateboarding Tour 2010″ am 8. Juli erstmals nach Berlin in die Max-Schmeling-Halle. Zeitgleich zur BRIGHT Messe 2010 holt Quiksilver den wahrscheinlich berühmtesten Vert-Skater der Welt nach Berlin. Nach einem Jahr Tour durch die USA kommt Hawk nun endlich auch nach Europa um drei exklusive Stops für seine Tony Hawk & Frieds Tour einzulegen. Das Hauptevent findet in Berlin statt, außerdem gibt er sich noch die Ehre in Brighton und Barcelona. Für diesen Anlass wird in der Max-Schmeling-Halle mit 21 Meter Breite und 7,40 Meter Höhe eine der größten Skateboard-Rampen gebaut die je auf europäischem Boden stand.


Neben der Skateboard-Action wird es auch etwas auf die Ohren geben: N*E*R*D, die Band der Star-Produzenten Pharrell Williams und Chad Hugo heizen den Skateboardern bei ihrer einzigen Show in Deutschland ordentlich ein. Soviel kann schon verraten werden: Die Half-Pipe wird ein Teil der Bühne sein!
Neben Tony Hawk sind weitere Pro-Skateboarder mit von der Partie. Als da wären: Andy MacDonald, Sandro Dias, Jean Postec, Kevin Staab, Jesse Fritsch, Sergie Ventura und Lyn-Z Adams Hawkins und viele mehr.


Tony Hawk war nicht immer ganz oben – ganz im Gegenteil musste er hart dafür arbeiten. In der Schule oft unterfordert, bekam er von seinem Bruder sein erstes Skateboard geschenkt und skatete bereits mit 14 Jahren im Powell & Peralta Skateboard-Team, der legendären Bones Brigade. Schon mit 16 galt er als der beste Skateboarder der Welt. Mitte der 80er legte er dann eine Siegesserie hin die sich sehen lassen kann. Elfmal hintereinander wurde er Weltmeister, gewann in diesen Jahren 73 von 103 Wettbewerben und erfand über 85 neue Skateboard-Tricks. Darunter den Stalefish, den Airwalk, den Hurricane und den 900°, der als schwester Skateboard-Trick der Welt gilt. 1999 gilt daher in der Skateboard-Szene auch als das „Jahr des 900“, denn in diesem Jahr schafften Hawk den bis dato unmöglichen Trick – eine Drehung um 900° in der Halfpipfe, das sind 2,5 Drehungen um sich selbst!


Anfang der 90er gründete er dann Birdhouse für den Vertrieb von Skateboards, Skateboard-Zubehör und Accessoires. 1995 konnte er bei den ersten X-Games wieder von sich reden machen und verschaffte dadurch auch Birdhouse einen Push, der die Company zu einer der erfolgreichsten im Skateboard-Business werden ließ.


Heute skatet Tony Hawk nur noch zum Spaß auf Shows oder moderiert Skateboardevents wie die X-Games.


Infos und Karten zur Show gibt’s bei Quiksilver.




Leave a Reply


Blog Tags

Archiv

Partner

Kern-Energie Nüsse

Links & Friends

Facebook